Seite wählen

Einstimmig beauftragten die Gemeinderäte die Verwaltung mit dem Abschluss eines Kooperationsvertrages mit der Gemeinde Sasbachwalden zum Ausbau der bestehenden Radwegeverbindung entlang der L86 zwischen Achern und Sasbachwalden auf der Gemarkung Obersasbach. Planungs- und Ausführung werden auf Vorschlag Sasbachwaldens an diese übertragen. Notwendige Grundstückskaufverhandlungen werden von der Sasbacher Verwaltung geführt.

Wie der Bürgermeister darlegte, würden aus Sicht Sasbachs derzeit „keine besondere Dringlichkeit oder Priorität“ bestehen, da bereits zwei Verbindungen in diesem Streckenabschnitt vorhanden sind. Sasbach „möchte dieses Projekt zum Lückenschluss des Radwegeausbaus zwischen Achern-Sasbach-Sasbachwalden jedoch bestmöglich unterstützen sowie schnellstmöglich forcieren, um dem Wunsch Sasbachwaldens zum Ausbau des dortigen Radwegenetzes über die Gemarkung Obersasbach nachzukommen“.